Gstaad ein Geisterdorf

anime icecreamhat

Kein gelangweilter Hund lauert attackebereit hinter jeder saubergeputzten Ecke.

Leblose Ruhe herrscht. Ferien werden zum Alltag.

Idylle mit viel Reichtum dekoriert, dass selbst eine alte Frau noch erregt wird.

Was ist beängstingend und ekelhaft? Ein ödes Chalet- oder ein überfülltes Flüchtlingsdorf?

Viel Geld macht einsam, denkt sie und kehrt um, Richtung Bahnhof.

Die dicke Hornbrille

anime dr.destructEr ist erst zwölf und hat schon ein altes Gesicht. Rennt seitlich schlagend, schnaubend durch den Bus. Freudig erregt, was ist das, brüllt er dem Vater zu. Sie tragen beide die selbe dicke Hornbrille. Er liebt, vielleicht bewundert er den Affenmut seines Sohnes. Der packt mit beiden Händen den Kopf seines Vaters, dass er ihm zuhört, brüllt ihm ins Gesicht. Der Vater wendet sich peinlich berührt ab. Er sah sein Spiegelbild, ein Behinderter, sein Sohn, der ihm gleicht.

 

woran erkenne ich eine geschiedenen Frau

 

zum Tag der Armut
mundtot gemacht 
  1. Tag für Tag einkaufen, nach dem Bezahlen an der Kasse, packt sie alles ein, geht mit der Tasche zum Packtisch, packt die Ware aus und wirft die leeren Verpackungen weg.
  2. Sie kocht den ganzen Tag Mini Portionen, kann keine gefüllten Menu Teller verschlingen und den restlichen Tag erschöpft herumliegen.
  3. Allein in ihrer Wohnung kann sie keine traurigen Hörspiele ertragen, aber klassische Musik.
  4. Sie geniert sich. Das wissen die Bankangestellten und deshalb können die immer wieder ihr Vorgehen anwenden.
  5. Alle Geschiedenen erzählen niemandem, wie und was alles Geschah. Die Polizei fand ihre Leiche erhängt in ihrer kleinen Wohnung irgendwo in einem Quartier.
  6. So lange es geht versteckt sie sich in ihrem Haus bis zum Verkauf.